Bitte, bitte mehr Plakate!!!

Sie nerven im Wahlkampf (fast) alle Bürger. Sie sind oft genug an Stellen aufgehängt, die es Autofahrern schlecht möglich machen, die Ampel oder Verkehrszeichen rechtzeitig zu erkennen und somit auch zu befolgen. Sie entwickeln sich irgendwann schlichtweg zum Ärgernis. Und doch haben sie eine wichtige Aufgabe.

Sie zeigen die Präsenz der einzelnen Parteien, sollen in kurzen Schlagwörtern die Ziele der Parteien, oder speziell der Kandidaten, vermitteln und so zur Meinungsbildung beitragen. Aber ehrlich gesagt: Ich glaube nicht daran, dass die Plakate irgendwen darin beeinflussen, wo er bei der Wahl sein Kreuz macht. Sofern er oder sie überhaupt wählen geht. Und trotzdem muss ich eingestehen, dass wenigstens in den ersten Tagen doch einige Leute die Schlagwörter und Slogans lesen. Manche tun dass vielleicht wirklich um sich zu informieren, andere wiederum sind einfach nur auf der Suche nach witzigen oder doppeldeutigen Formulierungen. Vielleicht findet man ja welche, die für die Partei oder den oder die KandidatIn nach hinten losgehen könnte? Sie suchen halt Stilblüten.

Von fast allen Plakaten lächeln uns nun wieder Politiker an um sympathisch und Vertrauen erweckend zu wirken. Die meisten Menschen haben allerdings, zum großen Teil absolut berechtigt, das Vertrauen in unsere Politiker verloren. Mögen sie da noch so von der Laterne grinsen: Man glaubt ihnen nicht mehr.

Wer sich noch an die Wahlen zu DDR-Zeiten erinnert weiß, dass auf einem Plakat etliche alte Männer abgebildet waren, denen das Lächeln irgendwie abhanden gekommen und einer verbitterten Miene gewichen war. Botschaft: „Politik ist eine ernste Sache.“ Das ist sie auch. Unbestritten.

Sind deshalb diese Plakate überflüssig? Ich glaube, dass das nicht der Fall ist. Ich denke sogar, dass die demokratischen Parteien viel zu wenige Plakate an die Laternen hängen. Warum?

Ganz einfach: Wir haben in unserem Land leider Parteien, deren einzige Ideologie auf Hass aufgebaut ist, deren Vertreter sogar oft genug bereits wegen Volksverhetzung oder ähnlichem vor dem Kadi standen und verurteilt wurden. Mit jeder freien Laterne, und sei sie noch so von Gebüschen verdeckt, geben wir diesen Parteien die Möglichkeit, für sich und somit auch für ihre Ideologie oder ihre Ziele zu Werben. Man nehme mal nur die NPD.

Sicher: Die NPD zum Beispiel ist eine immer noch zugelassene Partei. Allerdings eine, die von den in unserer Gesellschaft gültigen demokratischen Normen weiter entfernt ist, als die Erde von der nächsten Galaxis. Eine Partei, die etliche wegen Volksverhetzung vorverurteilter Vertreter hat. Eine Partei, deren einzige Ziele darin bestehen Hass zu säen, Ängste zu schüren und irgendwann einmal einen neuen, nationalistischen Staat zu errichten. Ach ja: Zwietracht zu schaffen gehört ja auch in deren Repertoire. So ein Experiment ging schon einmal, nämlich zwischen 1933 und 1945, in die Hose und hat etliche Millionen Menschen das Leben gekostet. Wollen wir das noch einmal zulassen?

Auch die AfD ist eine Partei, die von Demokratie so viel hält wie von einer Kugel im Kopf. Das zeigte sich in den letzten Wochen immer wieder. Der Slogan „Mut zur Wahrheit“, der auf den AfD-Plakaten zu sehen ist, scheint parteiintern nicht zu gelten. Eher wird ein parteiinternes undemokratisches Regime aufgebaut, dass den Basismitgliedern keine Möglichkeiten lässt, ihre Wünsche und Ziele frei zu formulieren. Somit erinnert diese Partei, bei der es seit ihrer Gründung eigentlich vorrangig um ein Postengeschacher auf den Führungsebenen geht, eher an die vergangene SED. Inofern finde ich es umso bemerkenswerter, dass sich tatsächlich Basismitglieder finden, die die Plakate der AfD aufhängen.

Wollen wir diesen und ähnlichen Parteien unsere Laternen als Plattformen bieten? Wollen wir Parteien, die unser demokratisches System attackieren, die Chance geben, unter dem Deckmantel eines demokratischen Wahlkampfes ihre Ideologien zu verbreiten? Sicher: Diese Parteien haben das demokratisch verbriefte Recht darauf. Sie haben aber gegenüber der Gesellschaft auch ihre demokratischen Pflichten, die sie mit Füßen treten.

Deshalb wünsche ich mir von allen demokratischen Parteien, dass sie jeden Millimeter Laterne, den sie nur finden, mit Plakaten zupflastern. Deshalb können nicht genug Plakate der wirklich demokratischen Parteien an den Laternen oder sonstwo hängen. Bitte, bitte liebe demokratische Parteien: HÄNGT MEHR NERVIGE PLAKATE!!! Damit Intoleranz, Hass, Antidemokratie und Diktatur keine Plattform und keine Chance haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s